Would you like to have the content of this website displayed in english?
  • Presse
  • Webservices

  • Suche

Symbolbild Mitarbeiterbefragung

Mitarbeiterbefragung: Weil jede Meinung zählt

- People

3 Min Lesedauer

FIEGE fragt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Zuge einer unternehmensweiten Mitarbeiterbefragung nach ihrer Meinung, um zu erkennen, bei welchen Themen das Familienunternehmen bereits auf dem richtigen Weg ist und wo Optimierungspotenziale liegen sowie Veränderungsprozesse angestoßen werden können. Die Ergebnisse zeigen: Die Beteiligung ist hoch, die Zufriedenheit auch.

Nach dem Startschuss im Jahr 2020 hat FIEGE seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch 2021 wieder um ihre Meinung gebeten. „Wir sind überzeugt, dass uns Feedback besser macht. Mut, Ehrlichkeit und Offenheit bilden dafür eine vernünftige Basis“, sagt Alexander Neudorf, Director Human Resources bei FIEGE. Um alle Mitarbeitenden zeit- und ortsunabhängig zu erreichen, hat das zwölfköpfige internationale Projektteam, bestehend aus Kolleginnen und Kollegen der Human-Resources-Abteilungen sowie aus der IT, hierarchieübergreifend zusammengearbeitet.

Für die Abbildung und Auswertung der Umfrage wurde ein bestehendes Tool für die FIEGE Welt adaptiert und zudem ein eigenes Reporting-Dashboard zur Veranschaulichung der aktuellen Ergebnisse aufgebaut. Die Fragen wurden in 18 Sprachen übersetzt, um Kolleginnen und Kollegen 110 verschiedener Nationalitäten in 14 Ländern die Möglichkeit zur Teilnahme zu bieten. Für das Team um Martina Schlottbom, Head of HR Business Solutions bei FIEGE, war das Projekt eine besondere Aufgabe: „Wir haben die komplette Umsetzung aus eigener Kraft und mit Bordmitteln gestemmt und mussten nicht auf externe Dienstleister zurückgreifen. Ein großer Dank gilt hierbei unserer Projektleiterin Anna Santos Schepers“.

Grafik Mitarbeiterbefragung

Ergebnisse aus dem Vorjahr übertroffen

Insgesamt wurden zehn Fragen gestellt – von Weiterbildungsmöglichkeiten über Feedbackkultur bis hin zu Führungsqualitäten wurden verschiedene Themen abgedeckt. Zu den bereits aus dem Vorjahr bekannten Fragen konnten jeder Standort und jede Business Unit in der diesjährigen Umfrage bis zu neun spezifische Fragen ergänzen, um noch genauer zu beleuchten, was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders schätzen und in welchen Bereichen noch Herausforderungen warten.

Gemeinsam mit dem Datenschutzbeauftragten wurde die Sicherstellung der Anonymität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer geprüft und umgesetzt. Das äußerst positive Fazit: Sowohl die Teilnahmequote als auch die Gesamtzufriedenheit sind gestiegen. Während 2020 63 Prozent der Belegschaft das freiwillige Angebot wahrnahmen, beteiligten sich 2021 71 Prozent.

Mit einer Bewertung von durchschnittlich 4,61 von 6 möglichen Sternen (im Vergleich dazu 2020: 4,54 von 6 möglichen Sternen) konnte auch das Gesamtergebnis übertroffen werden. Besonders erfreulich war zudem die Rückmeldung, dass sich die Mitarbeitenden von ihren Führungskräften respektiert fühlen und der Zusammenhalt im Unternehmen groß ist. „Wir freuen uns sehr über das gute Ergebnis sowie die wertvollen Hinweise der Kolleginnen und Kollegen“, zeigt sich Martina Schlottbom erfreut.

Durchschnittliche Bewertung Mitarbeiterbefragung

Mitarbeiterbefragung: Kontinuierliche Weiterentwicklung

Dank der Rückmeldungen aus der Belegschaft konnte zudem herausgefunden werden, wo und wie sich das Unternehmen weiter verbessern kann. Schon auf Basis der Mitarbeiterbefragung aus 2020 wurden über 350 Maßnahmen entwickelt, die nach und nach umgesetzt wurden. So gibt es am Standort Münster mittlerweile ein Netzwerk für Kolleginnen und Kollegen, die bei FIEGE ihre erste Stelle angetreten haben. Im ukrainischen Boryspil fand ein Führungskräfte-Workshop zum Thema „Konstruktives Feedback an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ statt, um die Teambeziehung untereinander noch stärker zu fördern.

Nach der Ergebniskommunikation stehen auch für die Mitarbeiterbefragung 2021 schon bald erste Workshops zur Maßnahmenableitung an. Dafür arbeitet das Projektteam bereichsübergreifend mit den verantwortlichen Kolleginnen und Kollegen der jeweiligen Business Units zusammen an der Entwicklung von möglichen weiteren Schritten.

Blick in die Zukunft: Nach der Befragung ist vor der Befragung

„Wir möchten uns als Unternehmen weiterentwickeln, FIEGE kontinuierlich noch ein Stück besser machen. Vor dem Hintergrund der aus der letztjährigen Mitarbeiterumfrage gemeinsam entwickelten Maßnahmen in vielen, nicht allen Bereichen, war es unser Ziel, insbesondere in diesen Bereichen die Ergebnisse aus 2020 zu toppen. Wir freuen uns daher sehr über dieses hervorragende Ergebnis“, sagt Dr. Stefan Thies, Vorstandsmitglied bei FIEGE. „Gleichzeitig haben wir den Anspruch, weitere geeignete Maßnahmen in allen Bereichen zu entwickeln – und ebendiese nicht nur durch kontinuierliche Umfragen zu identifizieren, sondern auch über regelmäßige Umfragen deren Wirksamkeit durch eine weitere Verbesserung der Umfrageergebnisse mess- und sichtbar zu machen.“

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x