Would you like to have the content of this website displayed in english?
  • Presse
  • Webservices

  • Suche

Einfache Marktplatz-Integration für den eCommerce der Zukunft

- Innovation

3 Min Lesedauer

Fiege und heyconnect offerieren innovatives Full-Service Angebot

Nicht erst seit der Corona-Krise schießen neue Onlineangebote sprichwörtlich wie Pilze aus dem Boden. Gerade für kleinere Händler wächst damit unablässig die Konkurrenz, während die Absatzchancen sinken. Um angesichts des Überangebots trotzdem Kundenkontakte zu generieren, müssen sich die Verkäufer also in Richtung der großen Hubs des Internethandels orientieren, wo sich viele potenzielle Käufer tummeln und rund um die Uhr Traffic herrscht. Immer mehr Shops nutzen deshalb Online-Marktplätze als zusätzlichen Vertriebskanal.

Kaum jemand weiß das besser als Tobias Röbig. Er ist Head of Marketplace und Omnichannel Retail bei Fiege und seit Februar 2020 einer der Geschäftsführer des Hamburger Start-ups heyconnect GmbH. „Es gibt einen klaren Trend zur Plattform-Ökonomie. Unternehmen, die heutzutage erfolgreich eCommerce betreiben wollen, kommen um große Online-Marktplätze wie Amazon oder OTTO nicht herum“, sagt er.

Einfacher Zugang zu eCommerce-Plattformen

heyconnect hat sich deshalb auf dieses Geschäftsmodell spezialisiert. Angefangen hat alles 2012. Damals gründeten Florian Curdt und Marcel Brindöpke das innovative Unternehmen. Die eCommerce-Experten hatten seit Mitte der 2000er die OTTO-Plattform mitentwickelt und dabei das große Potenzial des Marktplatzmodells erkannt. Allerdings bemerkten sie auch eine große Hürde: Das Platzieren von Produkten auf diesen Plattformen sah einfacher aus als es ist, was viele Marken vor Probleme stellte. Damit war die Idee für heyconnect geboren: Marktplatzintegration für Modelabel. Mit ihrem Know-how sowie entsprechenden Netzwerke konnten sie schnell die ersten Kunden überzeugen.

heyconnect nimmt Händlern im eCommerce Arbeit ab

Die Idee funktionierte so gut, dass weitere Plattformen wie Zalando oder AboutYou in den Fokus rückten. Allerdings musste man sich auch hier zunächst spezifische Expertise erarbeiten: „Jeder Marktplatz hat eigene Zugangskriterien und erfordert andere Pflichtangaben wie Größe, Farbe oder Passform. Da kann man schnell den Überblick verlieren“, erklärt der Experte. Zudem führen Fehler und Probleme, beispielsweise im Versand oder dem Retourenmanagement, mitunter zu Accountsperren. Mit heyconnect können Unternehmen sich diesen Stress ersparen.

Heute umfasst das Portfolio über 30 führende Marktplätze, auf denen heyconnect für mehr als 160 Marken das gesamte Plattform-Management übernimmt. „Die meisten unserer Kunden stellen nur noch Ware und Produktdaten. Alles andere, von Integration und Monitoring der Produkte über Lagerhaltung bis hin zu marktplatzkonformem Versand, erledigen wir“, so Röbig. Dazu zählt neben dem Erstellen von individuellen Lieferscheinen oder Retourenlabeln auch das Prüfen der Abrechnungen. Selbst die Content-Erstellung übernehmen die Hamburger bei Bedarf. „Neukunden bekommen wir so im Idealfall in vier bis sechs Wochen auf dem ersten Marktplatz live“, berichtet der Geschäftsführer.

Fiege unterstützt das eCommerce-Startup

Das stark wachsende Auftragsvolumen stellte heyconnect allerdings auch vor Probleme. Denn mit jeder neuen Marke und jeder weiteren Plattform wuchsen parallel die logistischen Herausforderungen. Anfang dieses Jahres suchte das Start-up deshalb fachgerechte Unterstützung. Fündig wurde es in Greven: „Fiege ist bekannt dafür, junge Unternehmen mit innovativen Ideen zu fördern. Mit heyconnect haben wir genau den richtigen Partner gefunden, um unsere Marktplatzstrategie weiter auszubauen“, erklärt Röbig den Entschluss.

Zurzeit wird das Mega Center in Apfelstädt nahe Erfurt integriert. Die Nutzung der Fiege-Infrastruktur ist ein wichtiger Bestandteil der Partnerschaft. „Dadurch sind wir in Zukunft deutlich skalierfähiger was das gesamte Fulfillment angeht und können unseren Kunden noch besseren Service bieten“, sagt Röbig. Weitere Fiege-Läger sollen sukzessive angeschlossen werden.

Fiege schärft das Profil im eCommerce-Fulfillment

Zudem wollten beide Unternehmen bestehende Services im eCommerce bündeln und ein gemeinsames Angebot auf den Weg bringen: „Durch die Kooperation mit heyconnect kann Fiege in Zukunft noch stärker als innovativer Partner im eCommerce-Fulfillment auftreten. Wir nehmen unsere Bestandskunden auf die Marktplatzreise mit“, freut sich Röbig.

Und auch das Portfolio von heyconnect soll im Zuge der Kooperation erweitert werden: „In den einzelnen Business-Units bei Fiege verfügen wir über sehr branchenspezifisches Know-how. Dies können wir zur Verfügung stellen und so gemeinsam mit heyconnect weitere Geschäftsfelder und Plattformen erschließen“, erklärt der Geschäftsführer.

 

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x