Would you like to have the content of this website displayed in english?
  • Presse
  • Webservices

  • Suche

FIEGE Academy

Ausbau und Digitalisierung der FIEGE Academy

- People

3 Min Lesedauer

Unter dem Motto „Let’s grow! Learn & develop together“ wird die Weiterbildung bei FIEGE auf ein neues Level gehoben. 2020 startete dazu ein Projekt mit dem Ziel, die FIEGE Academy als internationale Plattform zu etablieren – jegliche Organisation, Buchung und die Durchführung von E-Learnings bis hin zu Präsenzschulungen werden in Zukunft über die Academy und die dazugehörige Software möglich sein.

Die Förderung und Qualifizierung der Mitarbeitenden stellten für FIEGE schon immer ein zentrales Thema dar. Das bisherige Schulungsprogramm mit einem Angebot an bewährten Weiterbildungsformaten, die in den Niederlassungen über individuelle Maßnahmen ergänzt wurden, galt als wesentlicher Bestandteil.

Nun steht mit dem Launch der neuen FIEGE Academy ein großer Schritt bevor. Claudia Scheins, Head of Learning & Development im Corporate HR-Team von Alexander Neudorf, Director Human Resources, ist verantwortlich für die Umsetzung der digitalen Lernplattform: „Es herrscht eine große Motivation in den Reihen der Mitarbeitenden“, freut sich Scheins über die Zusammenarbeit im Projekt.

Umfangreicheres Programm

Die Academy ist mehr als eine Lernplattform. Die Mitarbeitenden sollen durch das erweiterte Angebot nicht nur fachlich geschult werden, sondern auch persönlich wachsen und sich weiterentwickeln können. Einer der Vorteile des digitalen Tools liegt darin, dass das Weiterbildungsangebot deutlich umfangreicher ist als zuvor. So werden Inhalte der verschiedenen Fachbereiche, wie der IT oder fachübergreifendes Wissen zum Projektmanagement, dort abrufbar sein, genauso wie klassische Seminare, Workshops, Entwicklungsprogramme und Instrumente des Talentmanagements.

Alle Mitarbeitenden können zeitlich und örtlich unabhängig auf verschiedene Tutorials zugreifen. „Durch die bessere Verfügbarkeit und viele zusätzliche – interne wie externe – Trainingsangebote entsteht ein neuer zentraler Ort zum Lernen und zur Weiterentwicklung bei FIEGE“, schaut Scheins voller Vorfreude auf die Academy.

FIEGE Academy Durch die Digitalisierung und Internationalisierung der FIEGE Academy können alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Lerninhalte zugreifen – wann und wo immer sie wollen. (Foto: FIEGE)

Mehr Flexibilität auf drei Ebenen

Ausgerichtet ist die Plattform an einem „Dreiklang der Verbindlichkeit“, wie es die Learning & Development-Verantwortliche formuliert. Das ist zum einen der individuelle Lernweg der Mitarbeitenden, der mit den Führungskräften gemeinsam erarbeitet wird. Zum anderen zählen hierzu Pflichtschulungen zu Themen wie Daten- oder Arbeitsschutz, die vor allem besser terminiert werden können. Zum Dritten schafft die Academy Raum für Eigeninitiative, sodass bei vielen Formaten selbst entschieden werden kann, wann und wo welche Inhalte erlernt werden.

Bei der Academy handelt es sich allerdings nicht ausschließlich um ein reines Online-Tool. Vielmehr werden zusätzlich mit Präsenzveranstaltungen und Hybridformaten sämtliche Weiterbildungsmöglichkeiten ausgeschöpft. „Manche Themen sind im persönlichen Kontakt einfach besser vermittelbar“, weiß Scheins. Daher sei neben den Schulungen in den Niederlassungen mittelfristig ein lokales Schulungszentrum als Ort der Begegnung geplant, an dem die Mitarbeitenden gemeinsam lernen können.

Dezentrale Prozesse und Bedarfe

Derzeit läuft die Pilotphase des Projekts an den FIEGE Standorten in Mönchengladbach, Biblis, Schmedehausen, Hamburg und Greven. Mehr als 130 Schulungen stehen in der Pilotversion zur Verfügung. Bis Ende des Jahres sollen dann alle Mitarbeitenden in Deutschland Zugang zur Lernplattform erhalten. Dabei kommt auch die sukzessive Abbildung spezifischer Prozesse und Bedarfe der Business Units und Standorte nicht zu kurz.

Alexander Neudorf erklärt: „Wir genießen großen Support aus verschiedensten Richtungen und freuen uns, dass nicht nur der Vorstand die Wichtigkeit der Weiterentwicklung und damit unseres Academy-Projekts erkannt hat, sondern dass auch die Business Units und Service Functions sich in diesem Projekt gerne einbringen. Dafür gilt allen Beteiligten unser Dank.“

Blick in die Zukunft

Der internationale Roll-out ist für 2023 geplant. Bis dahin sollen die Kapazitäten geschaffen sein, um die über 20.000 FIEGE Mitarbeitenden anbinden zu können. Gleichzeitig soll das dynamische System über die nächsten Jahre laufend weiter professionalisiert und mit viel FIEGE Know-how angereichert werden. Schließlich bildet die neue Academy angesichts der sich verändernden Anforderungen innovative und stetig erweiterte Qualifizierungsangebote.

FIEGE wird dadurch in die Lage versetzt, weiterhin neue Maßstäbe im Wettbewerb setzen zu können. Durch Bildung, Qualifizierung, Entwicklung und Förderung aller Mitarbeitenden wird letztlich ein relevanter Beitrag zur Erreichung der Unternehmensziele geleistet sowie gleichzeitig zur Kulturentwicklung und Stärkung der Arbeitgebermarke beigetragen.

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x